Eine Destination für höchste Ansprüche

Walhai auf den Malediven

Walhai im Süd Ari Atoll

Wer auf die Malediven fliegt hat die Qual der Wahl. Je nach Anspruch und Mitreisenden kann man von der Tauchsafari bis hin zur Insel mit Tauchschule,
Wellness und Familienunterhaltung alles finden. Sowohl Unterwasserfotografen als auch Taucher kommen auf ihre Kosten.

Grundsätzlich sind die Malediven ein Ganzjahresziel.
Jahreszeitlich sollte man allerdings die Atollseiten beachten. Sonst ist die Freude durch schlechte Sicht und Wellen getrübt.
Generell gilt der Nord-Ost-Monsun von November bis April und der Süd-West-Monsun von Mai bis Oktober.
Dieser bringt deutlich mehr Wind und Regen.

Grauer Riffhai auf den Malediven

Grauer Riffhai auf den Malediven

Aber zurück zu den Tauchfakten:

Aufgrund des nährstoffreichen Wassers sind die Malediven extrem fischreich. Es ist vieles zu sehen, was das Herz begehrt:
Walhaie, weitere Haiarten wie Riffhaie und Hammerhaie, Mantas, Schildkröten, Mobulas, Delphine, Napoleonsfische, Barrakudas, Drückerfische, Makrelen,
Papageienfische, Schnapper, Süsslippenfische, Seeanamonen und Korallen …

Fast jede Insel hat ihren Manta- oder Sharkpoint. Die besten Tauchplätze liegen in der Regel in den Atollkanälen und an den Thilas-
kleinen Riffen mit Überhängen und Höhlen, welche die Wasseroberfläche nicht erreichen.
Die Tauchplätze sind sehr abwechslungsreich, von flachen Korallengärten über Steilwände, rasanten Drift Tauchgängen in Atollkanälen,
einigen Wracks, strömungsreiche Tauchplätze, Schutzgebiete…, die Liste der Sehenswürdigkeiten ist lang.

Seestern auf den Malediven

Seestern auf den Malediven

Die besten Gebiete für Walhai-Begegnungen sind das Ari Atoll und die Gaafu und Thaa Atolle im Süden, speziell im Frühjahr.
Auch Schnorchler mit ABC Ausrüstung kommen hier oft auf ihre Kosten.
Darüber hinaus werden im Ari Atoll häufig Hammerhaie und Adler Rochen gesehen, sowie große ortsansässige Fische wie Napoleonfisch, Grauer Riffhai und Schwarzspitzenhai und außerdem große
Schulen von Barrakudas und Fledermausfischen.

Für Mantas sind die besten Standorte das Ari, Addu, Nord Male, Haa Alifu und Haa Daalu und Baa Atoll. Auch hier ist die beste Zeit das Frühjahr.

Fischschwarm auf den Malediven

Fischschwarm auf den Malediven

Hammerhaie finden Sie am Rasdhoo Atoll in North Ari oder Fottheyo Kandu beim Veevu Atoll.

Die besten Gebiete für das Tauchen mit Riffhaien sind die Atolle Lhaviyani, Nord-und Süd-Male, Vaavu, Meemu, Laamu und Gaafu.

Über gute Hausriffe verfügen Machchafushi, Vilamendhoo und Ranveli.

Der Schutz und die Erhaltung der Riffe haben auf den Malediven heutzutage einen sehr hohen Stellenwert.
Schildkröten, Napoleonlippfische, Delphine, Walhaie, Tritonschnecken und Mördermuscheln dürfen nicht gesammelt oder gefischt werden.
1998 sind einige Atolle zu Haireservaten erklärt worden, im Umkreis von 12 Meilen um die Atolle und innerhalb der Atolle dürfen keine Haie mehr gefischt werden.

Mehr Infos über die Malediven finden Sie unter  travel-organizer.com/malediven/

Ein wunderschönes Video mit Walhai begleitet von Delphinen finden Sie unter  https://youtu.be/MybXGlZdJt0

Clownfisch mit Anemone

Clownfisch mit Anemone

Schildkröte auf den MaledivenSchildkröte auf den Malediven

Schildkröte auf den Malediven

 

 

2017-03-25T05:26:52+00:00