Wandeln Sie auf den Spuren Gaudis…

Barcelona lässt sich auf ganz unterschiedliche Arten entdecken.

Barcelona Olympia Hafen bei Sonnenuntergang

Für mich gehört Barcelona zu den interessantesten Städten Europas. Eine perfekte Mischung aus Alt und Neu.

Barcelona war Gastgeber der Weltausstellung 1929 und Austragungsort der olympischen Sommerspiele 1992. Die Stadt hat sich viele unterschiedliche Facetten erhalten und es macht einfach Spaß sie zu erkunden.
Der klassische Weg ist natürlich eine Hop-on Hop off Tour. Es werden zwei sehr große Loops gefahren, d.h. man sieht wirklich unglaublich viel bei dieser Variante.
Das öffentliche Nahverkehrsnetz ist die zweite Möglichkeit, es gibt ein großartiges U-Bahn- und Busnetz.
On Top bietet Barcelona wie fast alle Großstädte eine Touristenkarte, mit der man bei unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten einen reduzierten Preis zahlt oder den Eintritt komplett spart.
Hier gilt es aber vorab unbedingt zu schauen, was man sehen möchte. Auf die Gaudi Sehenswürdigkeiten gibt es nur eine Reduktion auf viele staatliche Museen kostenlosen Eintritt.
Die öffentlichen Verkehrsmittel sind mit der Karte komplett frei.

Barcelona ist nach Madrid die zweitgrößte Stadt in Spanien und hat 1.6 Millionen Einwohner.

Sagrada Familia von Gaudi in Barcelona

Was gibt es zu entdecken?

Vorab natürlich einige von Gaudis Sehenswürdigkeiten:

  • Die Sagrada Familia, immer sehenswert, da sie sich bis 2026 immer wieder verändern wird. 2026 wird der 100. Todestag von Gaudi gefeiert und damit soll die Sagrada vollendet sein. Das besondere hierbei ist, dass die Sagrada ausschließslich mit den Bauplänen Gaudis weitergebaut wurde. Der Baubeginn war 1882. Der Bauherr starb allerdings schon am 10. Juni 1926.
  • Die zweite Sehenswürdigkeit Gaudis ist der Park Güell. Außerhalb des Großstadtstresses kann man hier eine schöne und entspannte Stille genießen. Ein Großteil des Parks stehen der allgemeinen Öffentlichkeit frei zur Verfügung. Nur einige Teile des Parks sind gegen eine Gebühr zu sehen.
  • Die dritte Sehenswürdigkeit ist das Haus Battló. Wie ein Korallenriff sieht es von außen aus.
  • Als letzte von mir genannte Sehenswürdigkeit Gaudis folgt das Casa Milà. Dies wurde für die gleichnamige Familie entworfen. 1984 von der UNESCO als erstes Gebäude des 20. Jahrhunderts zum Weltkulturerbe erklärt.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Park Guell in Barcelona

Park Guell in Barcelona

Vorab möchte ich zwei beeindruckende Gebäude im inmitten der Altstadt empfehlen. Zum einen die Santa Maria del Mar und zum anderen die Kathedrale von Barcelona, genannt La Seu.

Die Santa Maria del Mar ist aus dem 14. Jahrhundert, geweiht 1384. Ildefonso Falcone hat die Zeit und den Bau der gotischen Kirche in seinem Bestsellerroman „Kathedrale des Meeres“ festgehalten.
Er beschreibt darin eindrucksvoll die Zeit während des Baus.

Die Kathedrale wurde 1448 fertiggestellt, wurde aber immer wieder verändert. Seit 1913 ist sie vollendet. Geweiht ist die Kathedrale der Märtyrerin Santa Eulalia, der Schutzpatronin Barcelonas. Es besteht die Möglichkeit auf den Glockenturm der Kathedrale zu fahren. Von dort oben genießt man einen wunderbaren Blick auf die Stadt und die gut erhaltene Altstadt. In den engen Gassen gibt es zahlreiche Bar und Restaurants und man bekommt eine Idee vom Leben im damaligen Zeitalter.

Um noch einige weitere der unzähligen Sehenswürdigkeiten Barcelonas aufzuzählen: Plaza Catalonia, Arc de Triomf, World Trade Center (Anlegestelle der Kreuzfahrtschiffe), Montjuic (die grüne Lunge der Stadt),

Kathedrale La Seu in Barcelona

Fundació Miró (dort gibt es viele Exponate des Ausnahmekünstlers zu besichtigen), Camp Nou für die Fußballfans (Spielort des FC Barcelona), der alte und der olympische Hafen (Port Vell und Port Olímpic)
und zum Abschluss noch das Museo nacional d`Art de Catalunya. Hier findet man Exponate der Moderne, aber auch der Renaissance und des Barock.
Gaudi, Valásquez und Titiano kann man hier bewundern. Darüber hinaus bietet der Platz vor dem Museum einen phantastischen Ausblick auf den Hafen und die Stadt.

Egal wofür sie sich entscheiden, Barcelona ist eine so vielseitige Stadt direkt am Meer, dass jeder hier auf seine Kosten kommt.

Plaza de Espana in Barcelona

 

2017-06-20T12:32:57+00:00